Posts mit dem Label Romantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Romantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Rezension] Das Meer der Seelen #3 - Nur eine Nacht | Jodi Meadows

Meer der Seelen Nur eine Nacht


Titel: Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht
Originaltitel: Infinite: The New Souls Trilogy #3
Autorin: Jodi Meadows

Reihe: Band 3 der Meer-der-Seelen-Trilogie
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 18.08.2014 [D]
Verlag: Goldmann
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michaela Link

Genre: Romantasy, Jugenbuch
Themen: Seelen, Drachen, Fabelwesen, Liebe, Musik
Leseprobe

gelesen: Oktober 2015 als Rezensionsexemplar (broschiert)








Achtung: Spoiler für den 1. und 2. Band, da es eine Trilogie ist!


Klappentext

Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben – ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden. Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat.


Schönstes Zitat





Meine Meinung

Idee
Im dritten und letzten Band erleben wir Anas Weg zur alles entscheidenden letzten Nacht, der Seelennacht. In dieser Nacht will Janan aufsteigen, doch sollte er Erfolg haben, werden die Folgen schrecklich sein. Zusammen mit ihren Freunden versucht Ana, das zu verhindern. Dabei muss sie aus Heart fliehen und sich auf eine lange Reise in das Unbekannte begeben. Außerdem lernt man mehr über Drachen und Sylphen. Besonders die Sylphen spielen eine besondere Rolle, nachdem wir seit dem letzten Band wissen, dass Cris einer von ihnen geworden ist. Er wird uns über das ganze Buch begleiten. Mir hat dieser Band am besten von allen dreien gefallen, da er von den Handlungsorten sehr abwechslungsreich war und spannende Momente immer öfter vorkamen. Auch die vielen unerwartete Wendungen haben mir gut gefallen. Das Ende war ungewöhnlich, aber ich möchte nicht zu viel sagen.
Charaktere
Ana hat sich über die Trilogie definitiv weiter entwickelt und diese Entwicklung hat mir gefallen. Von Sam lernt man andere Seiten kennen, auch eine dunkle Seite voller Trauer, denn in dem Band sterben leider wichtige Personen. Wie im wirklichen Leben läuft zwischen den beiden nicht alles perfekt und es kommt sogar zum Streit, den beide lange nicht überwinden können.
Schreibstil
Die Geschichte wird in der Ego-Perspektive von Ana in der Vergangenheit erzählt. Der Schreibstil ist wirklich angenehm und spannend. Er ist einem Jugendbuch angemessen, aber nicht zu simpel.
Gestaltung
Den dritten Band konnte ich im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden als broschierte Ausgabe lesen und das hat definitiv mehr Spaß gemacht, da man jedes Mal beim Aufschlagen das wirklich schöne Cover vor Augen hat. Auch die Kapitelüberschriften sind schön gestaltet.
Bewertung
Der letzte Band hatte genau das, was mir bei den beiden vorhergehenden gefehlt hat und bekommt deshalb von mir volle Punktzahl! Es ist übrigens empfehlenswert, die drei Bücher direkt hintereinander zu lesen, da sie fast nahtlos ineinander übergehen.
Meine Bewertung:
5/5 ♥♥♥♥♥

Die Reihe




Vielen Dank an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Rezension] Das Meer der Seelen #2 - Nur eine Liebe | Jodi Meadows

Meer der Seelen Nur eine Liebe


Titel: Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe
Originaltitel: Asunder: The New Souls Trilogy #2
Autorin: Jodi Meadows

Reihe: Band 2 der Meer-der-Seelen-Trilogie
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 17.03.2014 [D]
Verlag: Goldmann
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michaela Link

Genre: Romantasy, Jugenbuch
Themen: Seelen, Drachen, Fabelwesen, Liebe, Musik
Leseprobe

gelesen: Oktober 2015 als Rezensionsexemplar (eBook)





Achtung: Spoiler für den 1. Band!


Klappentext

Sie ist das Mädchen ohne Seele, ausgestoßen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet
Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann …


Erster Satz

Meine Meinung

Idee
Der Hass auf Neuseelen und damit auf Ana nimmt in Heart zu und es fällt ihr immer schwerer, sich dagegen zu wehren. Auch der Rat macht es ihr nicht leichter. Dafür erfährt man im zweiten Band endgültig die Antwort auf die spannende Frage, ob Ana wieder geboren werden wird oder nicht. Leider ist der Klappentext missverständlich, da bereits seit dem ersten Band bekannt ist, dass sie keine Seelenlose ist, sondern eine Neuseele, auch wenn das nicht mit der Frage der Wiedergeburt zusammen hängt. Auch stimmt es nicht, dass nur noch Sam zu ihr steht, denn Ana hat außer ihm noch andere Freunde, denen sie wichtig ist.
Man erfährt nun deutlich mehr über die Hintergründe und die Vergangenheit, es lüften sich ein paar Geheimnisse um die Existenz der Seelen. Auch der Sinn von Sylphen wird leicht angedeutet, wobei ich hoffe, dass man darüber noch mehr im dritten Teil erfährt.
Es gibt immer wieder spannende Stellen, die das Lesen voran getrieben haben. Ganz besonders hat mir die Szene im Geburtenzentrum gefallen.
Ebenfalls toll war, dass die gesamte Handlung nicht nur in Heart, sondern auch außerhalb statt gefunden hat. Das war eine angenehme Abwechslung.
Charaktere
Die Protagonistin Ana hat sich im zweiten Band mehr entwickelt und mir gefällt sie so besser als im ersten Band. Sie setzt sich für andere ein und kümmert sich um Sam, wobei die Liebesgeschichte zwischen den beiden intensiviert wird. Neben Sam lernt man nun auch andere Seelen besser kennen, darunter Freunde und Feinde von Ana. Sarit, eine Freundin von Ana und Sam, die Honig herstellt, hat mir ganz besonders gefallen und ist mir ans Herz gewachsen.
Schreibstil
Die Geschichte wird in der Ego-Perspektive von Ana in der Vergangenheit erzählt. Der Schreibstil war genauso wie im ersten Buch angenehm kreativ.
Cover
Ich mag das orangene Cover am meisten von den dreien :D Da das Cover ja ähnlich zum ersten Band ist, muss ich nur noch sagen, dass ich es ebenfalls schön finde.
Bewertung
Die Fortsetzung ist auf jeden Fall lesenswert und spannender als das erste Buch. Es ist viel mehr passiert und es gab keine Längen. Ich habe es auf jeden Fall gerne gelesen. Glücklicherweise ist der mittlere Band der Trilogie kein Lückenfüller, sondern bringt die Geschichte merklich voran! Auch hier spielt die Musik eine große Rolle, was mir persönlich sehr zusagt. Das Genre Romantasy kommt hier auf jeden Fall deutlicher heraus als im ersten Band. Trotzdem haben mich die romantischen Szenen nicht gelangweilt (auch wenn es viele gab!), da sie immer wieder unterschiedlich waren. Zur vollen Punktzahl fehlt mir aber noch das gewisse Etwas.
Meine Bewertung:
4+/5 ♥♥♥♥

Die Reihe




Vielen Dank an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Rezension || Das Meer der Seelen #1 - Nur ein Leben | Jodi Meadows

Meer der Seelen Nur ein Leben


Titel: Das Meer der Seelen - Nur ein Leben
Originaltitel: Erin Incarnate: The New Souls Trilogy #1
Autorin: Jodi Meadows

Reihe: Band 1 der Meer-der-Seelen-Trilogie
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 21.01.2013 [D]
Verlag: Goldmann
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michaela Link

Genre: Romantasy, Jugenbuch
Themen: Seelen, Drachen, Fabelwesen, Liebe, Musik
Leseprobe

gelesen: September 2015 als Rezensionsexemplar (eBook)






Klappentext

"Romantische Fantasy: herzergreifend und wunderschön
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ..."


Erster Satz


Meine Meinung

Idee
Ana hält sich selbst für eine Seelenlose. Auch andere Menschen im Reich denken so und verabscheuen sie. Sie ist bei ihrer Mutter Li abseits der Hauptstadt Heart aufgewachsen und beschließt mit 18 Jahren, nach Heart zu gehen, um den Grund der Geburt einer Seelenlose oder einer Neuseele zu erfahren. Dabei muss sie sich nicht nur gegen all die schrecklichen Wesen im Reich wie zum Beispiel Drachen und Sylphen, die einen verbrennen können, behaupten, sondern auch anderen Menschen, den Seelen, die seit fünftausend Jahren wiedergeboren werden, entgegen treten. Auch manche interessanten Entscheidungen und Ansichten werden in dem Buch behandelt, wie zum Beispiel dass der Körper und das Geschlecht unabhängig von der Seele ist - denn egal, in welchen Körper eine Seele wieder geboren wird, ihr Charakter, ihre Wünsche und Ängste bleiben die gleichen. Diesen Gedanken finde ich sehr schön.
Charaktere
Die Protagonistin Ana ist neu im Reich der Seelen. Ihre Mutter hat ihr beigebracht, dass sie wertlos und eine Verschwendung ist. Leider lernt man Li's wahren Charakter erst relativ spät im Buch kennen, sodass man Anas Verhaltensweisen und Ausbrüche zu Beginn nicht ganz nachvollziehen kann. Hier wäre es besser gewesen, das Zusammenleben von Li und Ana vor ihrem achtzehnten Lebensjahr besser kennen zu lernen, um Anas Ängste und Wünsche besser verstehen zu können. Gut gefallen hat mir auch Sam, mit dem Ana im Buch sehr viel zu tun hat. Ich liebe Musik und Musik ist Sams Element. Besonders die Liebe zur Musik ist sehr gut dargestellt worden.
Schreibstil
Die Geschichte wird in der Ego-Perspektive von Ana in der Vergangenheit erzählt. Der Schreibstil hat mir gefallen, außer dass mich die oben erwähnten Ausbrüche von Ana etwas ratlos zurück gelassen haben.
Cover
Das Cover finde ich schön gestaltet und die Cover der Fortsetzungen passen sehr gut zum ersten.
Bewertung
Das Buch war für mich nicht perfekt, aber ich habe es trotzdem gerne gelesen. Es ist ein wahrer Fantasy-Roman, der so gut wie keine Längen hat und wer Musik liebt, wird die Beschreibungen in dem Buch gut verstehen können und ebenfalls lieben. Wer fantastische Weltentwürfe mag, wird mit dem Buch seine Freude haben. Vereinzelte Stellen waren mir persönlich zu wirr, aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Ich bin gespannt, ob das Genre Romantasy dann noch deutlicher hervor tritt, denn das war im ersten Band noch nicht so sehr der Fall. Das zweite Buch habe ich heute bereits angefangen.
Meine Bewertung:
4/5 ♥♥♥♥


Die Reihe



Die beiden Fortsetzungen warten bereits in meinem Bücherregal sehnlichst darauf, gelesen zu werden! Wie man richtig schön sehen kann, sind auch die Cover gut aufeinander abgestimmt.

Vielen Dank an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar!