Posts mit dem Label Arena werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Arena werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Blogtour - GoodDreams von Claudia Pietschmann



Herzlich Willkommen zu meiner Station der Blogtour zu GoodDreams - Wir kaufen deine Träume von Claudia Pietschmann! Wovon handelt das Buch?

Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr Zwillingsbruder Mika versteht Leah nicht. Er ist Profiträumer und verdiente lange mit seinen Träumen Geld. Geld, das die Geschwister dringend für ihren kranken Vater brauchen. Eines Tages erhält Mika eine anonyme E-Mail und damit die Chance auf 250.000 Dollar: Er soll bei einem geheimen Spiel mitmachen und gegen drei andere Jugendliche antreten. Das Ziel des Spiels? Ungewiss. Der Startpunkt? Im Traum. Das Problem: Seit Mika an Schlafstörungen leidet, ist für ihn ans Träumen nicht mehr zu denken. Ihre einzige Chance ist Leah. Sie muss ihre Angst überwinden und in den Traum eines Unbekannten aufbrechen. In einen Traum, der zum Albtraum wird – und der etwas enthüllt, das Leah und die gesamte Menschheit erschüttern wird …

Nachdem euch Jule bereits ein paar Charaktere von GoodDreams vorgestellt hat, folgt heute bei mir der zweite Teil.







GoodDreams ist eine Plattform im Internet, auf der User ein Profil anlegen können und dort ihre Traumfilme, also ihre aufgenommenen Träume, hochladen können. Man kann Follower haben und Likes bekommen und Likes kann man in Gutscheine umtauschen, um diese für Lebensmittel oder anderes zu nutzen.





Ben ist genauso wie Mika Profiträumer, das heißt er gehört zur Träumer und der richtige Suferboy. Dabei ist er vielleicht etwas draufgängerisch. Im realen Leben geht es ihm nicht so gut. Er wohnt mitten in der Wüste Kaliforniens, in Slab City, bei der es sich um eine heruntergekommene Wohnwagensiedlung handelt. Er möchte bei dem Traumspiel die 250.000 Dollar gewinnen, um sich und seiner Mutter, die dem Brandy verfallen ist, ein besseres Leben zu ermöglichen, denn momentan hält er sich und seine Mutter hauptsächlich mit dem Geld, dass er durch die Likes auf GoodDreams bekommt über Wasser.





Yuna ist ebenfalls Teilnehmerin des Spiels. Sie ist Japanerin und sitzt auf der Insel Okinawa fest. Mit dem Geld möchte sie sich ein Flugticket kaufen, um zu ihrer Familie zurück und weg von der Insel zu können. Zu Beginn ist sie selbstsicher und zickig, aber mit der Zeit merkt man, dass sie damit nur etwas überspielen möchte.

Das war mein Beitrag zur Blogtour, denn ich möchte euch natürlich noch nicht zu viel verraten. Schaut doch mal bei den anderen vorbei :)

Stationen der Blogtour

26.08.2016 – About Books
27.08.2016 – Schattenwege
28.08.2016 – Licentia poetica
29.08.2016 – Saras etwas andere Bücherwelt
30.08.2016 – Good books never end 
31.08.2016 – The magical world of books
01.09.2016 – ReadingVanni (You Tube)
02.09.2016 – Steffis und Heikes Lesezauber
03.09.2016 – Secrets of nobody 
04.09.2016 – Kunterbunte Bücherkiste
05.09.2016 – Yvis kleine Wunderwelt
06.09.2016 – Bücher – Portale zwischen den Welten
07.09.2016 – Magische Momente

Rezension & Blogtour || Alba & Seven von Natasha Ngan


Titel: Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung
Originaltitel: The Memory Keepers
Autorin: Natasha Ngan

Seitenanzahl: 432
Erschienen: 01.01.2016
Verlag: Arena
Übersetzung: Michael Koseler

Genre: Jugendbuch, Dystopie, Science-Fiction
Themen: Erinnerungen, Armut & Reichtum

gelesen: März 2016 als Rezensionsexemplar


Klappentext

Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen - ihr Leben … und ihre Liebe.




Blogtour - Der Handlungsort London


Das Thema meines Beitrags zur Blogtour ist der Handlungsort. Alba und Seven spielt im futuristischen London, um genau zu sein im Herbst 2144.


Zu dem Zeitpunkt ist London durch die Themse in den reichen Norden und den verarmten Süden geteilt. Alba wohnt im Hyde-Park, der im Norden liegt. Der Park beherbergt in der Zukunft die exklusivsten Anwesen Londons - scheinbar angemessen für Albas Familie, die eine der einflussreichsten Londons ist. Ausgestattet mit allem, was man sich wünschen kann, ist das Leben im Norden angenehm gegenüber dem im Süden, in dem die Armen in heruntergekommenen Gebäuden oder auf der Straße leben. So wie Seven. Der Süden ist kein Ort, an dem man gerne lebt. Jeden Tag Hunger, Dreck und Gestank auf den Straßen und ohne Hoffnung, wie es am nächsten Tag weiter gehen soll, treibt es die Menschen in die Kriminalität. Aber auf das, was Seven macht, um sein Überleben zu sichern, steht die Todesstrafe.



Dabei trennt die Themse die beiden Stadthälfte und deren Brücken werden streng von Polizisten in roten Uniformjacken kontrolliert. Bewohner des Südens gelangen nicht in den Süden - außer sie sind dort zum Beispiel als Dienstboten beschäftigt. Dahingegen können die Einwohner des Nordens die Brücken nach Belieben passieren.


Aber alles findet seinen Weg und so gibt es neben den legalen Wegen in den Süden auch bisher von der Polizei unentdeckte Möglichkeiten. Gleichzeitig spielt auch die Underground, das U-Bahn-System, eine kleine Rolle. Die Underground existiert nämlich nicht mehr, doch keiner traut sich in die ehemaligen Tunnel, die im Süden mittlerweile von U-Bahn-Gangs und Drogendealern genutzt werden.

Zitat

Kapitel 2

Meine Meinung

Idee
In der Zukunft ist es möglich, Erinnerungen auf Speicherchips abzuspeichern, um sie sich später erneut mithilfe einer Erinnerungsmaschine anzusehen. Erinnerungen sind kostbar, weil mit ihrer Hilfe eine Flucht aus dem harten Alltag möglich ist - wenn auch nur für kurze Zeit. Die Reichen im Norden handeln mit Erinnerungen an den Finanzmärkten, während die Armen im Süden daran teilhaben wollen. Deshalb gibt es Erinnerungsdiebe wie Seven, die in die Häuser im Norden einbrechen, um Erinnerungen zu stehlen und zu verkaufen, um zu überleben. Doch darauf steht die Todesstrafe. Als er bei seinem riskantesten Diebstahl ist, trifft er auf Alba und für beide eröffnen sich neue Möglichkeiten.
Charaktere
Die sechzehnjährige Alba ist die Tochter von Alastair White, dem Oberstaatsanwalt von London und damit einer der einflussreichsten Männer der Stadt. Sie lebt in einem großen Anwesen mit Hyde-Park mit ihrer eigenen Zofe Dolly. Eigentlich hat sie alles, was sie sich wünschen kann bis auf eines - Freiheit. Sie ist eingesperrt wie ein Vogel im goldenen Käfig. Ihr Vater jagd Menschen wie Seven, der ein Erinnerungsdieb aus dem Süden ist.
Umsetzung
Natasha Ngan hat Alba und Seven vorbildlich umgesetzt. Mir hat es wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es war unterhaltsam, aber gleichzeitig auch spannend und nie langweilig. Sie hat die Geschichte ohne Umschweife auf den Punkt gebracht und an einigen Stellen musste ich wirklich innerlich grinsen, weil mir ihre Umsetzung so gut gefallen hat. Abwechselnd wird kapitelweise aus der Sicht von Alba und Seven erzählt. Dabei erlebt man die verschiedenen Blickwinkel auch nachvollziehbar mit. Gerne hätte ich noch mehr über die Hintergründe und das Leben im futuristischen London erfahren, genauso wie es mit den beiden Protagonisten weiter geht. Deswegen hatte ich auf eine Fortsetzung gehofft.
Fortsetzung?
Ich habe Natasha Ngan auf ihrer Website gefragt, ob es eine Fortsetzung geben wird. Und die schlechte Nachricht ist: nein. Im Moment ist leider keine Fortsetzung geplant. Das ist natürlich schade, aber so wissen wir wenigstens, dass die Story ihren Abschluss gefunden hat.
Bewertung
Ich habe das Buch geliebt! Mit einem hochinteressanten Thema, nämlich das Verhältnis zwischen Arm und Reich, das aktueller ist, als wir uns vielleicht im ersten Moment bewusst sind, hat mich Alba und Seven wirklich beeindruckt. Die Story ist abwechslungsreich und spannend - klare Leseempfehlung!
Meine Bewertung:
5+/5 ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an Arena für das Rezensionsexemplar!