Endgame - Die Auserwählten

by - Donnerstag, Dezember 01, 2016


Titel: Endgame - Die Auserwählten
Originaltitel: Endgame - The Calling
Autor: James Frey

Reihe: Band 1 der Trilogie
Seitenanzahl: 592
Erschienen: Oktober 2014
Übersetzung: Felix Darwin
Verlag: Oetinger

Genre: Jugendbuch

gelesen: November 2016


Klappentext

ENDGAME. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch. Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird.



Zitat

S. 30



Meine Meinung

Idee
Die Idee erinnert an die Tribute von Panem, nur dass Endgame viel spannender, größer, vielfältiger und vor allem brutaler ist. Endgame ist nicht einfach "nur" ein Spiel. Endgame entscheidet über das Schicksal der Menschheit, das Schicksal der Erde.
Charaktere
Bei Endgame handelt es sich um eine komplexe Geschichte, die aus vielen verschiedenen Charakteren mit ganz eigenen und unterschiedlichen Geschichten besteht. Jeder der zwölf Spieler kämpft für seine Heimat, für die Menschen dort. Für das Überleben dieser Menschen. Die Meteoriten haben den Beginn der Spiele markiert und haben viel Zerstörung gebracht. Besonders ans Herz gewachsen ist mir dabei Sarah Alopay. Die 17-Jährige ist aus den USA und eigentlich ein ganz normales, fast schon perfektes Mädchen. Eigentlich wollte sie nie an Endgame teilnehmen, aber ihr Stamm hat sie als Spielerin bestimmt. Sie ist gut in der Schule, bei allen beliebt und hat einen tollen Freund. Dann kam Endgame dazwischen. So wie Sarah hat jeder der zwölf Spieler seine eigene Welt. Genau das hat mir auch sehr gut gefallen, denn jeder Charakter ist toll ausgearbeitet.
Umsetzung
James Frey hat es geschafft, mich zu fesseln und mich für Endgame zu begeistern. Endgame ist brutal, sodass es nicht wirklich ein Jugendbuch ist, sondern für Junge Erwachsene (ab 16 Jahren). Es fließt Blut, es werden Knochen gebrochen und manches möchte man sich lieber nicht bildlich vorstellen. Es ist ein Buch voller Action und Spannung. Im ersten Band hat Endgame gerade erst begonnen, deshalb bin ich gespannt, wie das Finale (im vermutlich dritten Band) aussieht. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Spieler und teilweise auch von Außenstehenden. Es bilden sich Allianzen, Liebesbeziehungen, aber natürlich auch Feindschaften. Eine Mischung, die weiterhin viele interessante Wendungen verspricht!
Bewertung
The Hunger Games für Fortgeschrittene. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!
Meine Bewertung:
5/5 ♥♥♥♥♥

Die Reihe

Alle Bände der Reihe sind bereits erschienen.



You May Also Like

1 Kommentare

  1. Ich liebe die Endgame Reihe! Ich hab gar nicht mitbekommen dass der dritte Band scho erschienen ist 😄 Ich freue mich sehr auf das Finale und bin gespann wie es enden wird!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen

Hey! Hinterlasse mir doch ein Kommentar :)