Tagebuch | Flughafen-Drama

Ich bin zum Glück wieder zuhause, aber das war gar nicht so einfach. Warum. dass muss ich euch jetzt erzählen! Ich war mit meiner Familie im Urlaub und natürlich wollten wir gestern nach zwei schönen Wochen wieder zurück nach Hause. Dazu mussten wir fliegen - von Spanien nach Deutschland. Das haben wir schon so oft gemacht, sollte also kein großes Thema sein. Gedanklich war ich eh schon zuhause. Also um 3:20 nachts nach knappen drei Stunden Schlaf aufgestanden, ein bisschen Obst und einen Kaffee gefrühstückt und auf zum Bus. Als wir mit dem Bus am Flughafen ankamen, begrüßte uns wie gewöhnlich eine Frau "Guten Morgen, ich hoffe, sie hatten einen schönen Urlaub. Passagiere der Flüge xx müssen zum Gate xx .... Passagiere des Fluges x unser Flug x melden sich bitte am Gate 120 aufgrund einer großen Verspätung".
Unser Flug?
Was heißt große Verspätung?
Am Flughafen fanden wir dann dieses Schild vor


Unser Flug um 8:20 Uhr wird auf den nächsten Tag verlegt? Auf MORGEN? Einen Tag mehr getrennt von zuhause? Irgendwo in einem Flughafenhotel? Ich wollte mich doch zuhause endlich in mein eigenes Bett legen, ich muss lernen, ich muss doch so viel tun!
Okay, erstmal sammeln. Es war 6:30, also noch etwas Zeit bis um 9:00. Also haben wir erstmal die Essensgutscheine (6€ pro Person) abgeholt und uns hingesetzt. Was macht man also, wenn man nichts zu tun und kein Wlan hat? Man liest. Zum Glück hatte ich eBooks auf meinem Tablet dabei.

Schade war auch, dass genau von der gleichen Fluggesellschaft zu genau dem gleichen Zielflughafen genau fünf Minuten später ein Flug ging, der keine Probleme hatte und ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden konnte. Fünf Minuten! Hätten wir doch nur den gebucht!

Auf jeden Fall haben wir uns erstmal einen Flyer mit unseren Fluggastrechten geholt. Das solltet ihr in so einem Fall unbedingt tun! Ihr habt nämlich auch Anspruch auf eine Auskunft! Es gibt nämlich eine EU-Verordnung von 2004, die für solche Fälle genaue Regelungen hat und einem Ansprüche zusichert. Ich hatte 2009 schon mal so einen Fall. Damals war ich auf einem Austausch in England und auf dem Rückflug hatte unsere Maschine 9 Stunden Verspätung. Jetzt weiß ich, dass wir damals Ansprüche auf Entschädigung gehabt hätten, aber als 14-Jährige weiß man das ja nicht.

Nachdem wir also etwas gelesen haben, gab es auf einmal neue Informationen. Gespannt haben wir also gewartet, was jetzt kommt. Die Dame am Schalter verkündete "Gute Nachrichten! Es gibt eine Ersatzmaschine, Sie fliegen noch heute um 14:20 Uhr, bitte checken Sie ein und holen Sie sich einen weiteren Verzehrgutschein ab." Aufatmen. Zwar müssen wir eine Ewigkeit am Flughafen warten, aber immerhin fliegen wir noch heute!

Also das alles gemacht, Gepäck abgegeben und weitergelesen. So habe ich auch den ersten Band von Godspeed beendet und mit Das Juwel - Die Gabe begonnen. 
Als es dann langsam auf 10:00 zuging, haben wir die Sicherheitskontrolle passiert und mussten erstmal etwas essen. Mein Vater und ich brauchten etwas Warmes und weil es leider nichts besseres gab, gab es für uns ein Burger-Menü aus einem Whopper, Pommes (so andere, die weniger gesalzen waren) und Wasser.


Hat zwar für den Moment geschmeckt, aber am Ende war es doch nicht so das Wahre. War vermutlich einfach der Hunger.

Nach weiteren drei Stunden lesen, warten, Wasser trinken und einem halben Schokomuffin haben wir uns dann auf den Weg zum Gate gemacht.
Nach großem Hin und Her und vielen Falschinformationen waren glaube ich alle glücklich als um 14:30 endlich das Boarding begann. Um 15:20, also nochmal eine Stunde später, konnten wir dann endlich abheben!


In Deutschland war es gestern übrigens viel heißer als in Spanien. 
Ich hoffe, euer Rückweg verlief stressfreier :)

Habt ihr schon einmal Ähnliches erlebt?

[Bücher] Neuzugänge #2

Hey, heute möchte ich euch noch mehr Neuzugänge zeigen, da es diesen Monat ziemlich viele sind. Ich werde sie innerhalb der nächsten Wochen lesen, weil ich mich auf alle freue :) Außerdem werde ich nach langer Zeit mal wieder ein echtes Buch in den Händen halten und lesen (oho!).



Titel: Das Juwel - Die Gabe
Autor: Amy Ewing
Reihe: Band 1
Verlag: Fischer FJB
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 448
Erscheinungsdatum: 20.08.2015 [D]

Ich hab so viel Gutes über dieses Buch gehört. Außerdem erinnert mich das Cover an die Selection-Reihe, die mir richtig gut gefallen hat. Also musste es einfach her ;)

Klappentext
"Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe. Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist … Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.
Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann." (Quelle: Verlag)



Titel: Mind Games
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Genre: Dystopie, Science Fiction, Thriller , Jugendbuch
Seiten: 464
Erscheinungsdatum: 26.02.2015 [D]

Klang spannend, gab es in der Bibliothek, warum also nicht?

Klappentext
"Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern …" (Quelle: Verlag)



Titel: Extinction
Autor: Kazuaki Takano
Verlag: C. Vertelsmann
Genre: Thriller
Seiten: 560
Erscheinungsdatum: 02.01.2015 [D]

Der Klappentext hat mich angesprochen und ich wollte auch mal wieder ein Erwachsenen-Buch lesen. 

Klappentext
"Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht? Yeager weigert sich, das Kind zu töten. Er setzt alles daran, den Jungen in Sicherheit zu bringen. Eine gnadenlose Jagd auf die beiden beginnt." (Quelle: Verlag)



Titel: Ihr findet mich nie
Autor: Robert Wilson
Verlag: Page & Turner
Genre: Thriller
Seite: 480
Erscheinungsdatum: 29.09.2014 [D]

Auch hier fand ich den Klappentext spannend!

Klappentext
"Charlie Boxer ist der Beste, ein gesuchter Spezialist, wenn es um hochkarätige Entführungen geht – doch sein Familienleben ist ein Trümmerfeld, seine Ehe seit langem geschieden, seine siebzehnjährige Tochter Amy eine Fremde für ihn. So trifft es ihn völlig unvorbereitet, als Amy eines Tages spurlos verschwindet. Und in ihrer einzigen Nachricht an die Familie schwört sie, für alle Zeiten unauffindbar zu bleiben. Denn als Tochter einer Polizeikommissarin und eines Spezialermittlers weiß Amy, wie man Spuren verwischt. Doch Boxer lässt nicht locker. Endlich, nach langer Suche, findet er einen ersten Hinweis auf Amys Aufenthaltsort und reist nach Madrid – um dort die Ermittlungen im schlimmsten Fall seiner bisherigen Laufbahn aufzunehmen ..." (Quelle: Verlag)



Titel: Waterfall
Autor: Lauren Kate
Reihe: Band 2 (Teardrop-Reihe)
Verlag: cbt
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seite: 448
Erscheinungsdatum: 24.08.2015 [D]

Die Fortsetzung von Teardrop, das ich erst vor Kurzem gelesen habe. Natürlich möchte ich wissen, wie es nun weiter geht!

Klappentext (Achtung Spoiler für den 1. Band!)
"Eureka kann die Welt retten. Doch dafür muss sie auf alles verzichten. Dank Eurekas Tränen hat sich der verlorene Kontinent Atlantis aus der Versenkung erhoben – und mit ihm sein durch und durch böser Herrscher, König Atlas. Jetzt ist Eureka die Einzige, die die Welt vor Tod und Zerstörung retten kann. Zusammen mit dem mysteriösen Ander macht sie sich auf eine atemberaubende Reise, um Solon zu finden – jenen rätselhaften, verschollenen Saathüter, der alle Antworten auf ihre Fragen kennt. Da kommt Eureka hinter ein Geheimnis, das sie vor eine folgenschwere Entscheidung stellt: Ist sie bereit, für den Sieg über Atlas alles aufzugeben – auch die Liebe?" (Quelle: Verlag)




Titel: Abby Lynn - Verlorenes Paradies
Autor: Rainer M. Schröder
Reihe: Band 5 (Abby Lynn-Reihe)
Verlag: cbj
Genre: Historischer Roman, Jugendbuch
Seite: 380
Erscheinungsdatum: 14.07.2014 [D]

Ich habe die Reihe als Kind gelesen. Querbeet, weil ich keine Ahnung hatte, wie die Reihenfolge war. Zuerst das erste Buch, dann das vierte, dann das zweite und dann das dritte. Die Erstausgaben der ersten vier Bücher sind vor über 20 Jahren erschienen. Letztes Jahr ist jetzt im Nachhinein noch ein fünfter Band erschienen, der glaube ich nicht geplant war. Natürlich weiß ich nicht mehr so genau, was Abby Lynn in den ersten vier Büchern alles passiert ist, aber das werde ich vorher noch in Wikipedia nachlesen.

Klappentext (Achtung Spoiler für die ersten Bände!)
"Australien 1810: Abby und Andrew haben sich in Frangipani Valley ein neues Leben aufgebaut, können auf eine gute Ernte hoffen und erwarten in ein paar Monaten ihr zweites Kind. Ihr Glück scheint perfekt, als Andrews Bruder Melvin gute Nachrichten aus Sydney überbringt: Der Gouverneur lässt wegen der verbotenen Besiedlung des Landes Gnade vor Recht ergehen, wenn die Siedler eine Petition verfassen, in der sie ihr Unrecht bekennen. Danach wird ihnen das Land rechtmäßig überschrieben. Damit nichts schiefgeht, will Melvin die Petition persönlich nach Sydney bringen. Doch ausgerechnet Abbys Erzfeindin Cleo bekommt Wind von der Sache – und sieht ihre Chance zur Rache …" (Quelle: Verlag)


[Update | Aktion] Rezensions- & Kommentier-Tag


Hey, Jule von Miss Foxy Reads veranstaltet am Freitag, den 28.08.2015, also übermorgen, einen Rezensions- und Kommentier-Tag und ich bin wie viele andere mit dabei! Wer noch so alles dabei ist, könnt ihr in ihrem Update-Post lesen.

Worum geht's?

An diesem Tag soll man Rezensionen, die man schon ein bisschen vor sich her schiebt, endlich schreiben und andere Rezensionen auf anderen Blogs kommentieren. Das heißt an diesem Tag könnt ihr viele neue Rezensionen auf unseren Blogs lesen!

Mit was bin ich dabei?

Momentan lese ich den fünften Band der Night-School-Reihe, zu der ich auf diesem Blog noch kein Wort gesagt habe. Da ich die ersten Bände Anfang des Jahres gelesen habe, wird es zu diesen wohl keine komplette Rezension, aber vielleicht eine Serien-Rezension oder so ähnlich geben. Den fünften Band möchte ich bis übermorgen aber auf jeden Fall noch beenden, damit ich ihn dann rezensieren kann. Vielleicht schaffe ich dann noch ein dünnes Buch. Vorgenommen habe ich mir auch mehrere Kurzrezensionen, aber nicht nur zu Büchern, sondern auch zu Serien und Filmen und vielleicht einen Neuzugänge-Post oder einen Wunschliste-Post. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf!

Update

10:05 So, auch ich starte in unseren Tag und habe schon eine Film-Rezension veröffentlicht: Insurgent
Bei Miss Foxy Loves findet ihr übrigens eine schöne Rezension zu Royal, das bereits auf meiner Wunschliste steht.
Jetzt geht's erstmal zu Pilates und danach setze ich mich daran, die Reihen-Rezension von Night-School zu schreiben, denn das habe ich vor ein oder zwei Tagen zu Ende gelesen. Bis später!

12:30 Nach dem Sport geht's jetzt an die Rezension zur Night School Reihe.

21:09 Nach einem Spaziergang am Meer schreibe ich jetzt einen Post über meine Neuzugänge, beantworte Kommentare und mache mich an das fleißige lesen und kommentieren der Rezensionen auf anderen Blogs!

Posts




Ich würde mich freuen, wenn ihr auf unseren Blogs vorbei schaut und fleißig mit kommentiert!

[Reihen-Rezension] Night School

Den ersten Band der Night-School-Reihe bin ich gestoßen, weil ihn meine kleine Schwester geschenkt bekommen hat. Es ist ein Hardcover mit großer Schrift und mädchenhaftem Cover. Irgendwie hat der Titel und das Cover auch den Eindruck vermittelt, als handle es sich um ein Fantasy-Buch. Also eigentlich nicht so mein Genre. Irgendwann habe ich es aber doch zur Hand genommen (vielleicht hat mir der Lesestoffe gefehlt?) und ich musste all meine Vorurteile über den Haufen werfen. Bei dem Buch handelt es sich nicht um ein Fantasy-Buch und es ist auch definitiv nichts für kleine Mädchen.

Geschrieben wurde die Night-School-Reihe von C.J. Daugherty und erschienen ist sie im Oetinger-Verlag. Mittlerweile gibt es sie auch als Taschenbuch und als eBook. Sie wurde aus dem Amerikanischen übersetzt. Es handelt sich bei diesem Jugendbuch in erster Linie um eine Thriller mit einer Liebesgeschichte.

Klappentext

des ersten Bandes

"Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich" (Quelle: Verlag)

Reihe



Titel: Night School - Du darfst keinem trauen
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 464
Erscheinungsdatum: Juli 2012 [D]

gelesen: Dezember 2014 als Hardcover






Titel: Night School - Der den Zweifel sät
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 432
Erscheinungsdatum: 19.02.2013 [D]

gelesen: Dezember 2014 als eBook




Titel: Night School - Denn Wahrheit musst du suchen
Reihe: Band 3
Seitenanzahl: 416
Erscheinungsdatum: 16.09.2013 [D]

gelesen: Dezember 2014 als eBook





Titel: Night School - Um der Hoffnung willen
Reihe: Band 4
Seitenanzahl: 416
Erscheinungsdatum: 15.05.2014 [D]

gelesen: Januar 2015 als eBook





Titel: Night School - Und Gewissheit wirst du haben
Reihe: Band 5
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 17.07.2015 [D]

gelesen: August 2015 als eBook






Meine Meinung

Die Geschichte wird im personalen Erzählstil aus Allies Sicht erzählt. Die Sprache ist einfach und es lässt sich wie für ein Jugendbuch üblich schnell und flüssig lesen. In die Protagonistin Allie konnte ich mich zu Anfangs nicht sehr gut hinein versetzen, was sich allerdings mit der Zeit geändert hat.

Nachdem ich also die erste Hürde genommen und den ersten Band gelesen hatte, musste ich mir sofort die Fortsetzung holen. Ich habe die ersten vier Bände innerhalb einer Woche im Winterurlaub durchgelesen. Wirklich, ich konnte sie nicht mehr weglegen! Egal wo, egal wann, ich habe gelesen. Beim Frühstück, beim Abendessen, im Bett, bis spät in die Nacht. Es war absolut nicht die Art von Buch, die ich erwartet habe. Kein bisschen Fantasy, sondern ein packender Thriller. Allerdings hat mich Allies Liebes-Hin-und-Her etwas angenervt. An dieser Stelle war es eindeutig zu viel des Guten. Aber wenn man davon absieht, ist es eine wirklich spannende Reihe.

Leider war der letzte Band noch nicht veröffentlicht und so habe ich seit Monaten darauf hingefiebert. Als er dann endlich raus kam, musste ich ihn mir natürlich sofort holen. Aber irgendwie habe ich ihn dann doch nicht gleich gelesen. Warum? Ich war einfach nicht mehr in der Geschichte drin. Ich wusste zwar grob noch, worum es ging, aber dieser Drang weiter lesen zu müssen, war nach über einem halben Jahr nicht mehr da. Nachdem ich also Die 100 fertig gelesen habe, habe ich mich dem Abschluss der Night-School-Reihe gewidmet. Mit den Hauptprotagonisten habe ich mich noch ganz gut zurecht gefunden, allerdings viel es mir schwer, wieder einen Überblick über die Nebenfiguren zu erhalten. An dieser Stelle hat mich das Buch auch ein bisschen im Stich gelassen, da es zu Beginn keine kurze Einführung gab, wo man in der Geschichte stehen geblieben ist. Auch das hätte man besser machen.

Die Cover sind zwar schön, aber trotzdem eine Enttäuschung. Für jedes Band der Reihe wurde die gleiche Grundlage genommen, die Farbe ausgetauscht und ein paar wenige Elemente abgeändert. Ich könnte euch nicht sagen, welches Cover zu welchem Band passt (vielleicht jetzt, nachdem ich sie ein paar Mal während dem Rezensionsschreiben angeschaut habe, aber vorher nicht). Genauso verhält es sich mit den Titeln - sie sind nichtssagend. Genauso gut hätte man auch Night School - Band 1 usw. schreiben können. Die Buchtitel sind nicht passend gewählt und haben keinen Wiedererkennungswert. ich könnte euch jetzt nicht auswendig sagen, wie der dritte Band hieß. 

Aufgrund kleiner Schwächen und des etwas in die Länge gezogenen Liebes-Dreiecks gibt es einen kleinen Abzug. Trotzdem eine empfehlenswerte Reihe! Aufgrund der Preise der Hardcover-Bücher würde ich allerdings empfehlen, sie als Taschenbuch oder eBook zu lesen.

Meine Bewertung: 4/5 ♥♥♥

[Film] Insurgent




Titel: Die Bestimmung - Insurgent
Altersfreigabe: ab 12
Dauer: 119 min
Erscheinungsdatum: 19.03.2015 [D]
Reihe: Teil 2 (Divergent ist Teil 1)
Buchgrundlage: "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" (Band 2 von 3), Trilogie von Veronica Roth

Kategorie: Science Fiction, Action, Dystopie
Hauptdarsteller: Shailene Woodley und Theo James

gesehen: August 2015
Meine Bewertung: 3/5 ♥♥♥♥♥







Bildquelle: © Lionsgate
Die Bild- und Videorechte liegen bei Lionsgate. Ich habe die Materialien im Rahmen eines Zitats genutzt.

Trailer



Kurzbeschreibung

Four und Tris haben vorerst bei den Amite Unterschlupf gefunden, werden jedoch auf brutalste Weise von den Ken und den "abtrünnigen" Ferox im Auftrags Jeanine verfolgt. Zusammen mit den verbleibenden Ferox versuchen sie, Jeanine aufzuhalten.

Meine Meinung


Ich habe die Bücher gemocht - nicht geliebt, aber gemocht. Beim letzten Band der Trilogie habe ich am Ende sogar geweint, weil das Buch mich berührt hat. Der zweite Band, der hier verfilmt wurde, hat sich in Buchform etwas in die Länge gezogen, dafür war die Handlung aber auch viel ausgedehnter, viel vielfältiger. Die Verfilmung hat einiges weggelassen und - was mich am meisten stört - die Buchvorlage an einigen Stellen erheblich abgeändert. Ich habe die Bücher zwar vor ca. vier Monaten gelesen, aber ich weiß noch, dass vieles definitiv anders war und das hat mich persönlich ziemlich gestört. Natürlich musste einiges gekürzt werden. Manches hat sich schneller entwickelt als im Buch, aber so viel war dann doch nicht nötig. Besonders die Box verbunden mit den Simulationen tauchte so im Buch nicht auf. Auch die Zeit bei den Amite wurde viel zu kurz und anders dargestellt (die Farmen sind außerhalb der Mauern!), der Raum der Spiegel bei den Candor war ganz anders dargestellt und auch das Wahrheitsserum, die Rückkehr in das Ferox-Hauptquartier... Naja. Ich will mich nicht beschweren, nur weil ich die Buchvorlage kenne, denn darum geht es ja nicht.

Betrachtet man den Film für sich unabhängig von dem Buch, so ergeben sich einige Ungereimtheiten und Fehler. Ich möchte jetzt nicht alle vorneweg nehmen, aber ist euch da auch so einiges aufgefallen?

Gut gefallen haben mir die physikalischen Effekte, die früher gar nicht möglich gewesen wären. Ebenso war schön, dass man das zerfallene Chicago noch etwas genauer gesehen hat. Auch das Filmplakat finde ich sehr passend und sehr gut gelungen.

Insgesamt war Divergent eher eine Enttäuschung im Bezug auf das Buch, die aber aufgrund der Effekte und der Geschichte insgesamt immer noch sehenswert ist.

Meine Bewertung: 3/5 ♥♥♥♥♥


Ausblick

Der letzte Band der Trilogie wird - wie hätte man es anders erwartet - auf zwei Filme aufgespalten. Harry Potter, Herr der Ringe, Twilight, Tribute von Panem,... In bester Gesellschaft. Meiner Meinung nach bietet vor allem der letzte Teil von "Die Bestimmung" nicht genug Stoff für zwei Filme. Der Vollständigkeit halber und vor allem weil ich neugierig darauf bin, werde ich mir sie anschauen. Kinostart von "Die Bestimmung - Allegiant" ist März 2016.

[Serie] Die 100 | Staffel 1




Titel: Die 100 - Staffel 1
Originaltitel: The 100
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch

Erstausstrahlung: 19.03.2014 [USA], 22.07.2015 [D]
Produktion: Alloy Entertainment, CBS Television Studios, Warner Bros. Television

Kategorie: Science-Fiction, Zukunft, Überleben, Dystopie, Postapokalypse
Länge: ca. 40 min pro Episode
Episoden: 13


gesehen: August 2015
Meine Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥


Die Bild- und Videorechte liegen bei der Produktionsfirma. Ich habe die Materialien im Rahmen eines Zitats genutzt.

Die 100 basiert auf der Idee der Buchreihe Die 100 von Kass Morgan, die ich euch hier vor ein paar Tagen rezensiert habe. Natürlich wollte ich auch wissen, was in der Serie passiert! Ich habe sie jetzt schon komplett gesehen, inklusive des Staffelfinales, das am 26.08.15 (übermorgen!) um 20:15 auf ProSieben kommt.

Darum geht's

Als vor 97 Jahren ein Atomkrieg die Erde unbewohnbar gemacht hat, haben sich die damals im All befindlichen Raumstationen zu einer zusammengeschlossen - die Ark, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Im Jahre 3010 sieht es nicht gut für die Ark aus, da die Ressourcen schwinden und der Sauerstoff immer knapper wird. Deshalb werden 100 kriminelle Jugendliche, die bisher im Gefängnis auf ihren Tod durch das "floaten" gewartet haben, in einer geheimen Mission auf die Erde geschickt, um herauszufinden, ob das Überleben dort wieder möglich ist.

Erster Eindruck

Als ich die Pilot-Folge gesehen habe, war ich ehrlich gesagt noch nicht ganz so überzeugt. Besonders gestört haben mich super geschminkte Kriminelle, die nach einer harten Landung auf der Erde immer noch eine perfekt sitzende Frisur haben. Auch das Drop Ship, mit denen die 100 zur Erde geschickt wurden, sah nicht so aus, als würde es einhundert Jugendliche unterbringen, ganz zu schweigen von der unrealistischen Landung. Ich habe es dann der Tatsache zugeschrieben, dass es die Pilot-Folge ist, die wohl für die wirkliche Ausstrahlung der Serie nicht komplett neu gedreht wurde, sondern teils einfach übernommen wurde.

Meine Meinung

Nach der ersten Episode wurde es besser und die Serie konnte mich richtig in ihren Bann ziehen. Gestern habe ich deshalb eine Folge nach der anderen geschaut! Es war interessant, zuerst das Buch gelesen zu haben, denn man konnte verschiedene Elemente in anderer Form in der Serie wieder finden, aber ganz anders eingebracht! Zentrale Themen waren die Rolle eines Anführers und die Rechtfertigung zum Töten.

Es gab immer wieder unerwartete Wendungen, die es noch spannender gemacht haben, aber darüber möchte ich lieber nicht zu viel verraten! Besonders sympathisch war mir Clarke, deren Charaktereigenschaften ähnlich wie im Buch sind.

Mir ist besonders aufgefallen, dass die deutsche Synchronisationsstimme von Finn (Patrick Roche) die gleiche ist wie die von John Schnee aus Game of Thrones! Außerdem ist die Stimme von Abby die von Cersei (Claudia Lössl), die von Clarke ist die von Goldy (Katharina Schwarzmaier), die von Bellamy ist die von  Viserys Targaryen (Johannes Raspe).

Das Serienplakat zeigt die wichtigsten Hauptdarsteller und finde ich ganz in Ordnung. Es ist nicht wunderschön, aber auch nicht schlecht. Leider weiß ich nicht, wie die aus dem Himmel fallenden Körper gedeutet werden sollen. Sie könnten entweder eine Episode aus Staffel 1 ansprechen oder auf Staffel 2 verweisen, denn auf dem Cover des zweiten Bands der Bücherreihe sind sie ebenfalls abgebildet.

Ausblick

Nachdem die erste Staffel mit einem Cliffhanger beendet wurde, warte ich natürlich sehnlichst auf die zweite Staffel. Wenn ich es gar nicht erwarten kann, sehe ich sie mir manchmal schon auf Englisch an, aber da ProSieben vor ein paar Tagen auf Twitter bekannt gegeben hat, dass die zweite Staffel noch dieses Jahr ausgestrahlt werden soll, werde ich wohl bis dahin warten. Aber ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung! Außerdem ist die dritte Staffel schon im Auftrag, weshalb wir uns noch länger freuen können :)

Meine Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥

Habt ihr Die 100 auch gesehen? Wie findet ihr die Serie?

Rezension || Die 100 von Kass Morgan




Titel: Die 100
Autorin: Kass Morgan
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
Verlag: Heyne fliegt

Kategorie: Science-Fiction, Zukunft, Überleben, Dystopie, Postapokalypse
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michael Pfingstl
Leseprobe: klick

gelesen: August 2015 als Rezensionsexemplar (eBook)
Meine Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥







Hinweis: Falls ihr das Buch als eBook lest und z.B. Aldiko benutzt, müsst ihr unbedingt die "Erweiterte Formatierung" deaktivieren, da das Buch sonst nicht verständlich lesbar ist!

Klappentext

"Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ..."

Erster Satz

Meine Meinung

Ich finde Bücher, die in der Zukunft spielen, immer interessant und sehr oft auch spannend. Nach einem Atomkrieg ist die Erde unbewohnbar geworden. Ein Teil der Menschheit konnte sich auf drei Raumschiffe, die Phoenix, die Walden und die Arcadia retten, die sich zu einer Kolonie zusammen geschlossen haben. Allerdings sind nicht alle Bewohner gleichberechtigt, da die Bewohner der Phoenix (die Phoenizier) privilegierter sind. So können sie zum Beispiel wann immer sie wollen Wasser benutzen, während die Waldener und die Arcadier mit streng rationierten Mengen auskommen müssen.

Clarke ist eine siebzehnjähgie Phoenizierin, sitzt allerdings wegen Verrats im Arrest und wartet auf ihren 18. Geburtstag, an dem sie hingerichtet werden soll. Sie und Wells, der Sohn des mächtigen Kanzlers, waren ein Paar bis etwas passiert ist, dass sie ihm nicht verzeihen kann. Was genau das ist, erfährt man erst nach und nach im Laufe der Geschichte.

Bellamy ist der Bruder von Octavia, die ebenfalls wegen eines Vergehens im Arrest sitzt. Sie sind Geschwister, was in der Kolonie eine Seltenheit ist, da lediglich ein Kind pro Familie erlaubt ist. Als er erfährt, dass Octavia zusammen mit den anderen Straftätern zur Erde geschickt werden soll, versucht er, ebenfalls zur Erde zu gelangen, um seine Schwester zu beschützen.

Ein weiteres "Zweigespann" sind Glass und Luke. Glass sitzt ebenfalls im Arrest. Warum, erfährt man auch erst nach und nach, was ich übrigens ziemlich spannend finde. Sie und Luke waren ein Paar, allerdings ist Glass eine Phoenizierin und Luke lebt auf der Walden. Sie dürfen eigentlich gar nicht zusammen sein. Während die anderen Sträflinge zur Erde reisen, schafft sie es, zu entkommen und man erlebt so einen zusätzlichen Handlungsstrang auf dem Raumschiff.


Die 100 ist der erste Teil einer Reihe und ist deshalb mit 320 Seiten nicht gerade eins der dickeren Bücher. Man kann es gut innerhalb von ein bis zwei Tagen durch lesen. Die Geschichte wird im personalen Erzählstil aus wechselnden Perspektiven erzählt - nämlich aus denen von Clarke, Wells, Bellamy und Glass. Dazu gibt es immer wieder verschiedene Flashbacks in die Vergangenheit, sodass man Stück für Stück die verschiedenen Hintergründe und Vorgeschichten erfährt, was der Sinn des ersten Bandes ist, denn außer diesen passiert nicht viel. Aber das, was passiert, ist richtig spannend! Der erste Band ist also wirklich ein Auftakt, die eigentliche Handlung auf der Erde wird dann anscheinend im zweiten Band folgen.

Buch vs. Serie

Das Cover stellt die Schauspieler der gleichnamigen Serie dar, was eigentlich sehr schade ist, da Serie und Buch bis auf die Idee nicht überein stimmen. Das Buch ist nicht ein Buch zur Serie! Die Idee zum Buch gab es vor der Serie und beide sind gleichzeitig entstanden. Der Sticker auf dem Buch ist verwirrend. Also ist die Serie auch keine Serie zum Buch. Vorneweg sei gesagt, dass ich die Serie noch nicht gesehen habe, aber sie mir jetzt noch anschauen werde. Bis vor ein paar Wochen wusste ich nicht einmal, dass es diese Serie überhaupt gibt, da ich kein Fernsehkonsument bin und meine Serien und Filme immer online sehe. So hatte ich das Glück, das Buch zuerst lesen zu können.

Das, was ich über die Serie weiß, habe ich anderen Rezensionen oder dem Internet entnommen, weshalb ich es gerne für euch zusammenfasse.
Also zurück zum Cover: Ich hätte mir gewünscht, dass es ein eigenständiges Cover für das Buch gibt, damit es zu keiner Verwechslungsgefahr kommt. Ich liebe es, wenn eigenständige Bücher verfilmt werden, jedoch mag ich keine Bücher zu Serien oder Filmen, also wenn einfach der Inhalt einer Serie genommen und "verschrieben" wird. Das Cover erweckt diesen Anschein, obwohl es gar nicht zutrifft! Hier hätte man also ruhig ein eigenes designen können.

Das Buch kam in Originalsprache 2013 auf den Markt, die erste Staffel der Serie wurde im März 2014 in den USA ausgestrahlt und läuft seit Juli 2015 in Deutschland auf ProSieben. Mittlerweile wird in den USA bereits die zweite Staffel ausgestrahlt und eine dritte ist in Auftrag.

Die Serie soll sich an einigen Stellen erheblich vom Buch unterscheiden. Insbesondere kommen wichtige Charaktere aus dem Buch gar nicht vor und andere wurden neu hinzugefügt. Das Ganze spielt nicht 300 Jahre nach der Stunde Null, sondern lediglich 97 Jahre. Wobei ich hier anmerken möchte, dass das noch unrealistischer ist als 300 Jahre. Allein 300 Jahre reichen nicht aus, um eine Kontamination ausreichend abklingen zu lassen, ganz zu Schweigen von 97 Jahren. Warum hier die Zeit verkürzt wurde, weiß ich nicht, aber ich habe die Serie ja auch noch nicht gesehen.

Fazit

Die 100 kann ich nur empfehlen, da es ein wirklich spannendes Buch ist! Die Idee ist wirklich gut, was man daran sieht, dass die Serienrechte schon vor Erscheinen des Buches verkauft werden konnten.
Während ich diese Rezension verfasst habe, habe ich auch schon die erste Episode der Serie geschaut und bin froh, dass ich zuerst das Buch gelesen habe. Dadurch hatte ich meine eigene Vorstellung der Charaktere und Kulissen, die in Serie und Buch doch um einiges verschieden sind.

Die Fortsetzungen der Reihe sind in den USA bereits erschienen: Day 21 (2014) und Homecoming (2015). Hier in Deutschland wird Die 100 - Tag 21 am 14.12.2015 erscheinen. Ich freue mich schon darauf, da ich gespannt darauf bin, wie es weiter geht, nachdem der Cliffhanger am Ende das Warten fast unerträglich macht!

Meine Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥


Die Reihe

Über einen Klick auf die Cover kommt ihr zu den Rezensionen der anderen Bände.



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

[Rezension] Teardrop (#1) | Lauren Kate




Titel: Teardrop
Autorin: Lauren Kate
Reihe: Band 1 der Teardrop-Dilogie
Seitenanzahl: 528
Erscheinungsdatum: 25.08.2014 [D]
Verlag: cbt

Kategorie: Fantasy, Jugendbuch, Gegenwart
Leseprobeklick
Altersempfehlung: ab 14
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michaela Link

gelesen: August 2015 als Rezensionsexemplar (eBook)
Meine Bewertung: 3/5 ♥♥♥♥♥






Klappentext

"»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?"

Ersten beiden Sätze

Meine Meinung

Das erste amerikanische Cover
Bidlquelle
Teardrop ist der erste Band einer neuen Reihe von Lauren Kate und handelt von der siebzehnjährigen Eureka, die eigentlich schon tot sein sollte.  Jedenfalls nach Plan der Saathüter. Ander ist ebenfalls ein Saathüter. Er sollte dafür sorgen, dass Eureka bei einem "Unfall" auch wirklich stirbt, allerdings kann er es nicht. Er kann sie nicht umbringen, denn er hat sich unsterblich in sie verliebt.

Die Geschichte spielt im Jahre 2013 und wird in einer personalen Erzählperspektive in der Vergangenheit wider gegeben, die auch die Gefühlswelt Eurekas beschreibt, aber nicht allwissend ist. Man erlebt das Geschehen mit Eureka zusammen und kann ihren Gedanken folgen.

Teardrop von Lauren Kate hat viel versprechend begonnen. Der Prolog war interessant und spannend. Leider folgte danach für ein paar Kapitel ein Spannungstief, sodass ich mich überwinden musste, weiterzulesen. Zum Glück habe ich es getan, denn nach und nach wurde es richtig spannend und ich fühlte mich in den Bann der Charaktere gezogen. Letztendlich habe ich das letzte Drittel des Buches gestern Nacht bis um halb drei zu Ende gelesen, nur um zu wissen, wie es aus geht.

Ganz besonders gut gefallen hat mir Lauren Kates beschreibende Erzählweise, wodurch die Geschichte wirklich lebendig wurde. Vielleicht hat es aber auch damit zu tun, dass ich momentan am Meer bin, das eines der Hauptmotive in diesem Buch ist.

Ein zweites amerikanisches Cover
Bidlquelle
Der Klappentext ist für mich nicht so vielversprechend wie das Buch am Ende war. Meiner Meinung nach verrät er zu wenig, um zum Lesen zu animieren. Ich bin durch andere Rezensionen auf anderen Blogs auf das Buch aufmerksam geworden und habe aufgrund dessen angefragt, ob ich es rezensieren darf. Zum Glück!

Das deutsche Cover finde ich wunderschön! Dagegen ist das erste amerikanische Cover (oben rechts) zu schrill, zu unnatürlich, zu unpassend. Aber das deutsche Cover...Dort wurde das Kleid aus Wasser, vielleicht sogar aus Tränen viel besser getroffen. Die dunklen Farben spiegeln das Thema des aufbrausenden, gefährlichen und gewaltigen Meeres viel besser wider. Das zweite amerikanische Cover (links unten) finde ich besser als das rechts. Es ist auch sehr schön und hätte mich ebenfalls neugierig auf das Buch gemacht.

Teardrop ist auf jeden Fall ein lesenswertes Buch, dessen Fortsetzung Waterfall nächste Woche in Deutschland erscheint. Ich bin schon gespannt, wie es mit Eureka und Ander weiter gehen wird!

Meine Bewertung: 3/5 ♥♥♥♥♥


Vielen Dank an cbt für das Rezensionsexemplar!

{ Reisen | Mallorca } Erster Tag

 






Ich packe meinen Koffer...


Zwar nicht der Inhalt meines Koffers, aber immerhin ein paar wichtige Dinge für den Urlaub! Heute geht in die Sonne an den Strand :)

Schminktasche | Uhr | Tablet/eReader | Handy | Kopfhörer | Zeitschrift | Kalender



Tinties Lip Butter von Royal Apothic







Berry & Coral

Seit Weihnachten besitze ich diese beiden Lippen Butter von Royal Apothic und ich finde sie einfach süß, deswegen wollte ich sie euch zeigen! Meiner Meinung nach auch eine ideale Geschenkidee für die beste Freundin!

Die beiden Produkte habe ich selbst gekauft bzw. sie waren in Glossyboxen, die ich selbst bezahlt habe.


Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken | Lauren Miller




Titel: Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
Originaltitel: Free to Fall
Autorin: Lauren Miller
Preis: € 16,99 [D] (Gebunden), € 12,99€ [D] (eBook)
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 25.01.2015 [D]
Verlag: Ravensburger Buchverlag

Genre: Thriller, Jugendbuch, Science-Fiction
Thematiken: Elite-Internat, Smartphone, Dystopie
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Sylke Hachmeister
Themen-Website: klick

gelesen verschlungen: August 2015 als eBook
Meine Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥♥





Klappentext

"Als Rory an der berühmten Eden Academy angenommen wird, geht für sie ein Traum in Erfüllung! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen ...

Wichtigster Satz




(Kapitel 30)

Meine Meinung

Das amerikanische Cover
Ich habe lange nicht mehr so ein spannendes und gutes Buch gelesen! Ich liebe Bücher, bei denen sich die Geschichte erst aufbaut, in denen man Stück für Stück, nach und nach vom großen Ganzen erfährt und am Ende alle Fäden zusammen laufen. Genau so ein Buch ist "Eden Academy"!

Angesprochen hat mich das Buch über den Titel und den Klappentext. Internatsgeschichten, die mit einem mysteriösen Geheimnis zu tun haben, ziehen mich in ihren Bann. Nachdem ich also auf einem anderen Blog bereits eine Rezension zu dem Buch gelesen habe, habe ich beschlossen, es mir selbst zu holen.

Das Cover finde ich im Deutschen passender als im Amerikanischen. Allerdings hätte man die Schrift nicht unbedingt in rosa oder pink machen müssen. Hier hätte eine andere Farbe besser gepasst. Im deutschen Cover finden sich zudem viele Elemente, die mit der Geschichte um die Eden Academy zusammen hängen, wie zum Beispiel der Baum oder die Schlange. Das Amerikanische Cover dagegen ist dagegen überhaupt nicht aussagekräftig und hätte auch das Cover eines Liebesromans sein können, was "Eden Academy" aber absolut nicht ist!

Die Hauptperson, Aurora ("Rory") Vaughn ist 16 Jahre alt und erhält im Jahre 2032 ein Stipendium der berühmten Eden Academy, die eine Academy der Intelligenten und Reichen ist. Die Handlung spielt also ungefähr eine Generation in der Zukunft und wird aus der Ego-Perspektive von Rory erlebt. Natürlich hat sich auch die Technik in der Zeit weiter entwickelt, weshalb das Gemini aktuell das Smartphone überhaupt ist. Es wurde von dem Unternehmen Genosis entwickelt, die später im Buch noch eine wichtige Rolle spielt. Das Gemini besitzt die App "Lux", die man mit Siri von Apple vergleichen könnte. Sie nimmt dem Benutzer Entscheidungen ab, macht Vorschläge und gibt Hilfestellungen. Rorys bester Freund ist Beck, der das Fotografieren liebt, aber im Gegensatz zu Rory nichts von Lux hält.

Als Rory zusammen mit ihrer zukünftigen Zimmernachbarin Hershey Clements an der Academy ankommt, trifft sie North, einen 18-Jährigen Jungen, der in der angrenzenden Stadt im Café Paradiso arbeitet und der neben Rory eine zentrale Rolle spielt.

Im Laufe des Buches ergeben sich immer wieder interessante Wendungen, kleine Rätsel und Geheimnisse, die nach und nach gelüftet werden. Zudem spielt neben "Academy" auch das Wort "Eden" eine zentrale Rolle, bezieht es sich doch auf den Garten Eden, das Paradies aus der Schöpfungsgeschichte der Bibel, festgehalten im Buch Genesis (merkt ihr was?). An dieser Stelle wird kurz auf das Werk "Das verlorene Paradies" von John Milton aus dem Jahre 1667 eingegangen, das abschnittsweise eine zentrale Rolle in der Handlung spielt. Aber keine Angst, das ist kein Deutsch- oder Religionsunterricht! Es könnte sich eher um eine Kinderversion von Dan Brown's Illuminati handeln.

Der Originaltitel bezieht sich übrigens auf folgendes Zitat, dessen Bedeutung aber erst viel später klar wird:

(Kapitel 30)

Fazit

Eden Academy ist ein wirklich spannendes Buch, das ich nur unfreiwillig aus den Händen legen konnte. Ich habe fast zwei Nächte durch gelesen, ein Glück, dass ich in nächster Zeit keine Klausuren habe! Es zeigt eine Zukunftsvision die erschreckend ist, da sie nicht unwahrscheinlich ist. Sie ist eine Mahnung an uns alle, ein Aufruf sich selbst treu zu bleiben und der Technik nicht blind zu vertrauen. Genau dieser gesellschaftskritische Aspekt kombiniert mit vielen Rätseln, einer kleinen Liebesgeschichte und der Thematik der Schöpfung und des Sündenfalls, die alles verbindet und abrundet, hat das Buch für mich perfekt gemacht!

Bewertung: 5/5 ♥♥♥♥♥